siggi1.jpg
Sport im TSVE 1890 Bielefeld
/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Mini-Hermann hilft Kindern

 

Das Lydia-Kinderhaus erhält Spenden-Erlös von 1620 Euro

Bielefeld(lkl). Die vierte Kinderversion des Hermannslaufes hat 1620 Euro an Spenden eingebracht. 262 Kinder von sechs bis zehn Jahren sind bei dem sogenannten »Mini-Hermann« am 27. April mitgelaufen. Die Teilnehmer legten eine Strecke von 2,5 Kilometer zurück. Der Erlös geht an die Kita »Lydia Kinderhaus« an der Schloßhofstraße.
»Alle Kinder, die mitgelaufen sind, haben fünf Euro gespendet«, sagt Lydia-Kinderhaus-Leiterin Regina Gardian. Neben dem Startgeld seien zudem aus dem Verkauf von T-Shirts je zwei Euro gespendet worden, ergänzt Rudi Ostermann, Organisationsmitglied des Hermannslaufes. »Wir haben knapp 400 Euro mehr eingenommen als im vorherigen Jahr«, freut sich Tristan Ulrich, Mit-Organisator des Mini-Hermanns. Damals habe man dem Tierpark Olderdissen ein Gerät für den Spielplatz gestiftet.
»Wir werden das Geld im Lydia-Kinderhaus mit Sicherheit in den Bereich Bewegung und Garten investieren«, sagt Regina Gardian. Noch aber muss man überlegen, was finanziert werden soll, da die Kita mit dem Geld nicht gerechnet hatte. »Ein echtes Geschenk!«Wohin die Spenden gehen, entscheidet das Organisationsteam des Mini-Hermanns. »Dass Kinder für andere Kinder laufen und Geld sammeln, macht den Reiz des Mini-Hermannslaufes aus«, erklärt Tristan Ulrich.
   WB vom 4.6.2014
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */